17.07.13

Tagesvorschau

Das bringt der Tag in Berlin am Donnerstag

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Politische Termine, Demonstrationen, Prozesse, Theater, Konzerte. Hier finden Sie eine Auswahl der Berliner Morgenpost für Donnerstag, den 18. Juli 2013.

+++ 13 Uhr +++ Prozess: Der Berliner Künstler Jonathan Meese steht in Kassel vor Gericht. Bei einem Auftritt in Kassel hatteer den verbotenen Hitlergruß gezeigt. Aus Sicht seines Anwalts ist Meeses Verhalten als Teil seiner Kunst-Performance von der Kunstfreiheit gedeckt. Nun beginn der Prozess.

+++ 16 Uhr +++ Volksfest: Am Donnerstag startet zwischen Sechserbrücke und Kanonenplatz das Tegeler Hafenfest an der Greenwichpromenade. Das Kultur- und Musikfestival bietet mehrere Bühnen, es gibt ein Piratendorf und etliche weitere Angebote für Familien und Kinder. Zum Auftakt spielt um 16 Uhr die Band Atemlos, die Spaß und Extravaganz in Musik und Show verspricht.

Tegeler Hafenfest, Greenwichpromenade, Tegel, Eintritt frei

+++ 17 Uhr +++ Testpiel: Hertha BSC probt weiter für die Bundesliga-Saison. Nach dem bestanden Härtetest gegen Wisla Krakau spielen die Berliner nun gegen Viktoria Köln.

+++ 19 Uhr +++ Festival: Die "Wassermusik" hat sich zu einer unerlässlichen Bereicherung für das Berliner Konzertleben entwickelt. Bestens kuratiert holt das Festival internationale Künstler von Format zu äußerst fairen Preisen in die Stadt. Der Terrassenkonzert-Sommer startet mit einem absoluten Highlight: Die sympathische Julieta Venegas aus den USA verbindet Pop mit der Musik Mexikos, der Heimat ihrer Eltern.

Haus der Kulturen der Welt, John- Foster-Dulles-Allee 10, Tiergarten, Tel. 39 78 71 75, Karten kosten 15 Euro

+++ 20 Uhr +++ Theater: Eine Gaunerbande, ein abgelegenes Anwesen und die alte Dame, der es gehört: In der Krimikomödie "Ladykillers" im Schlosspark-Theater ist die Seniorin gerissener als erwartet.

Schlosspark-Theater, Schloßstraße 48, Steglitz, Tel. 78 95 66 71 00, Karten kosten 18–33 Euro

+++ 22 Uhr +++ Soul: Wer Neues wagen will, muss alten Ballast loswerden. Das ist das Motto des Hamburger Sängers Volkan Baydar. Er macht so gediegenden Pop-Soul, dass es sich sein Freund Thomas Quasthoff nicht nehmen lässt, als "Special Guest" dabei zu sein.

A-Trane Bleibtreustraße 1, Charlotten- burg, Tel. 313 25 50, Karten 20 Euro

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Skitourismus Warum Russen nicht mehr in die Alpen wollen
Kinotrailer "Jurassic Park 4" gewährt erste Einblick…
TV-Interview Jetzt spricht der Todesschütze von Ferguson
Verrückte Briten Wie dieses Stück Fleisch in die Stratosphäre kam
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Schöne Bescherung

Mit diesen Geschenktipps können Sie punkten

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote