10.07.13

Terminvorschau

Das bringt der Tag in Berlin am Donnerstag

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Politische Termine, Demonstrationen, Prozesse, Theater, Konzerte. Hier finden Sie eine Auswahl der Berliner Morgenpost für Donnerstag, den 11. Juli.

+++ 9.30 Uhr +++ Prozess: Nach zwei Überfällen in Berlin und Hamburg verhandelt das Berliner Landgericht ab Donnerstag gegen einen der Verdächtigen. Mit zwei Komplizen soll der 24-Jährige im Juni 2011 ein Wettbüro im Stadtteil Steglitz überfallen haben. Ein Mitarbeiter sei mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden. Die Männer sollen bei der Tat rund 1800 Euro erbeutet haben. Zwei Wochen später sollen der Angeklagte und seine Mittäter den Leiter eines Hamburger Supermarkts bedroht und geschlagen haben.

+++ 14.30 Uhr +++ Formel E: Ab 2015 wird das Berliner Tempelhofer Feld Austragungsort der elektrischen Rennserie der Formel E. Am Donnerstag fährt schon mal ein Rennwagen durch die Stadt. Zusammen mit einer Polizei-Eskorte ist eine etwa 20-minütige Rundfahrt geplant. Start ist am Brandenburger Tor.

+++ 19 Uhr +++ Premiere: Eine musiktheatralische Erinnerung an den Bosnienkrieg kommt im Radialsystem V auf die Bühne. In der Collage aus Zeitzeugenberichten, Video-Dokumenten, bosnischer Volksmusik und Arnold Schönbergs Oper "Erwartung" begeben sich eine Sängerin, Schauspieler und Musiker auf eine Reise in die Jahre 1992–1995, zu den Menschen und ihren Schicksalen.

Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, Friedrichshain, Tel. 288 78 85 88, Karten kosten 16–24 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Fotoausstellung: Eine Auswahl von Fotografien aus der 125-jährigen Geschichte des legendären Magazins "National Geographic" eröffnet im Willy-Brandt-Haus. Zu sehen sind 55 außergewöhnliche Bilder, die Expeditionen und Reportagen des Maga-zins der National Geographic Society von der Gründung 1888 bis heute widerspiegeln.

Willy Brandt Haus, Wilhelmstr. 140, Kreuzberg, Tel. 25 99 37 00, Eintritt frei (Ausweis erforderlich)

+++ 20 Uhr +++ Voraufführung: David Mamets "November" hat am 14. Juli in der Komödie am Kudamm Premiere. In der Rolle des US-Präsidenten ist Jochen Busse zu erleben. Voraufführung.

Komödie am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206–209, Charlottenburg, Tel. 88 59 11 88, Karten 19 Euro

+++ 21 Uhr +++ Festival: Die schönsten Störgeräusche im deutschen Pop werden in Bayern hergestellt. In Weilheim. Dort tüfteln The Notwist an ihren verqueren Liedern. Beim Festival "Foreign Affairs" treten sie samt Vibraphonist und Bläsersektion auf.

Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, Wilmersdorf, Tel. 25 48 90, Karten kosten 24 Euro

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Schauspielkarriere Angelina Jolie bald weg von der Leinwand?
Vor laufender Kamera Fliegendes Skateboard trifft Reporter
Promi-Newsflash U2-Sänger schwer verletzt
Sebastian Vettel "Mein Ziel ist, an die Spitze zurückzukommen&…
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Spanien

Herzogin von Alba, die "aristokratische Rebellin",…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote