14.02.13

Urteil

Berliner muss nach Mord an Großmutter in die Psychiatrie

Der Student hatte seiner Oma die Kehle durchschnitten. Ein Sachverständiger bescheinigte ihm eine paranoide Schizophrenie.

Nach dem heimtückischen Mord an seiner Großmutter wird ein 25-Jähriger aus Berlin dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Das hat das Landgericht Fulda am Donnerstag angeordnet.

Grundlage dafür war ein Gutachten. Ein Sachverständiger bescheinigte dem jungen Mann eine paranoide Schizophrenie. Das Gericht befand den Mann deshalb für schuldunfähig.

In der Urteilsbegründung erklärte der Richter, der Mann habe zur Tatzeit kein Unrechtsbewusstsein gehabt. Es seien weitere gefährliche Taten zu erwarten. Zum Schutz seiner Persönlichkeit verhandelte das Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Beschuldigte verzichtete auf Rechtsmittel gegen das Urteil.

Nach eigener Aussage hatte der Medizinstudent eine immer drängendere innere Stimme gehört, die ihm befohlen habe, seine Großmutter zu töten. Am 8. Juli 2012 steckte er sich ein Küchenmesser ein und fuhr mit dem Zug ins osthessische Bebra, wo die Großmutter wohnte.

Der Richter schilderte, wie der Beschuldigte noch einen Umweg gegangen sei, in der Hoffnung, der Stimme nicht gehorchen zu müssen. Dann aber habe er das Messer in seinem Ärmel versteckt und die Großmutter besucht.

Bei einer Umarmung habe er ihr dreimal in den Rücken gestochen und dabei ihre Lunge verletzt. Als die 85-Jährige zu Boden gesunken war, habe er ihr die Kehle durchgeschnitten. Kurz nach der Tat hatte sich der Enkel der Polizei gestellt und ein Geständnis abgelegt.

Quelle: dpa/sei
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Protestzug Nazis demonstrieren gegen Berliner Flüchtlingsheim
E-Bike Dieses Holzfahrrad ist absolut CO2-neutral
Mariachi-Musiker So bunt feiern die Mexikaner ihre Schutzpatronin
Kampf gegen IS Das fordert US-Vize Biden von Erdogan
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Unfall in Brandenburg

Reisebus stürzt auf der A10 um

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote