13.02.13

Knöllchen

Berlins Parksünder müssen am Valentinstag wenig befürchten

Mitarbeiter der Ordnungsämter werden am Valentinstag in Mitte und Pankow weniger kontrollieren. Nächstenliebe ist nicht der Grund.

Falschparker in Berlin-Mitte und Pankow werden am morgigen Valentinstag, den 14. Februar, kaum "Knöllchen" erhalten. Grund dafür sei ein ganztägiger Warnstreik der Mitarbeiter der Ordnungsämter, sagte Bodo Pfalzgraf, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, am Dienstag dem Radiosender 104.6 RTL.

Zu dem Warnstreik aufgerufen seien auch die Beschäftigten im polizeilichen Objektschutz und Gefangenenwesen. Mit der Aktion soll Druck auf die Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde der Länder ausgeübt werden. Am Donnerstag soll es dazu eine Kundgebung in Potsdam geben. Dort gehen die Verhandlungen zwischen den Tarifparteien in die zweite Runde.

Über den Warnstreik dürften sich besonders Autofahrer freuen, die in der Innenstadt ihr Fahrzeug stehen lassen, zum Beispiel im Umfeld des Potsdamer Platzes oder des Gendarmenmarktes. Dort zahlt man bis zu 75 Cent für eine Viertelstunde. Viele Autofahrer ziehen deshalb erst gar keinen Parkschein und nehmen bewusst einen Strafzettel in Kauf.

Auch in den drei bewirtschafteten Parkzonen in Prenzlauer Berg steht den Fahrzeughaltern dank des Warnstreiks ein vergleichsweise kostengünstiger Tag bevor. Dort sind die Außendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes von Montag bis Sonnabend besonders häufig unterwegs. Jeder Stellplatz wird alle zwei bis drei Stunden kontrolliert.

Die Einnahmen durch Knöllchen liegen weit höher als die aus den Parkscheinautomaten. Betroffen sind vor allem die Szenegebiete mit vielen Restaurants und Cafés, etwa im Umfeld von Kollwitzplatz und Helmholtzplatz.

Quelle: dpa/saf
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Jobcenter gesperrt Ebola-Verdacht macht Berlin Angst
Argentinien Angehörige des Papstes sterben bei Autounfall
Forbes-Liste Das sind die reichsten Models des Planeten
Kralle um Kralle Gnadenloser Kampf am Kratzbaum
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Zehn-Zentner-Fund

Explosion von Fliegerbombe legt A3 lahm

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote