28.01.13

Verwahrlosung

Polizei rettet Berliner Kinder aus verdreckten Wohnungen

Durch Zufall stießen die Beamten in gleich drei Familien auf unzumutbare Lebensbedingungen. Sie nahmen vier Kinder, darunter ein Baby, mit.

Eher durch Zufall sind in Berlin vier Kinder aus Wohnungen voller Unrat, Schimmel und Müll gerettet worden. Das jüngste Kind sei ein sechsmonatiges Baby gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Es wurde wie seine sechsjährige Schwester aus einem Hochhaus in Charlottenburg-Nord dem Kindernotdienst übergeben. Zwei weitere Kinder wurden in Neu-Hohenschönhausen und Marzahn in Sicherheit gebracht. In allen Fällen wurden Ermittlungen wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet.

Mieterin rief die Polizei

Am Freitagnachmittag alarmierte eine Mieterin aus dem zwölfgeschossigen Hochhaus die Polizei, weil jemand randalierte und Gegenstände aus dem Fenster flogen. Bei den Ermittlungen stießen die Beamten auf die Wohnung mit verschimmelten Lebensmitteln sowie die beiden Kinder. Die 30-Jährige Mutter war betrunken, sie hatte 2,35 Promille Alkohol im Blut. Sie wurde zur richterlich angeordneten Blutabnahme in eine Gefangenensammelstelle gebracht und kam anschließend auf freien Fuß.

Feuerwehrleute, die in der Nacht zum Samstag zu einem Brand in einer Marzahner Wohnung gerufen wurden, entdeckten dort auch eine Siebenjährige, die in einem verdreckten Bett schlief. Überall hing laut Polizei ein beißender Geruch, die Einsatzkräfte kämpften sich durch Müll, verdorbene Lebensmittel sowie eine verdreckte Katzentoilette. Die 28-jährige Mutter wurde von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Angetroffen wurde auch ihr 26 Jahre alter Lebensgefährte. Das Mädchen wurde dem Notdienst übergeben.

Brandgeruch führte in vermüllte Wohnung

Das vierte vernachlässigte Kind wurde in der Nacht zum Sonntag in Neu-Hohenschönhausen entdeckt. Die Feuerwehr war wegen Brandgeruchs in einer Wohnung angerückt. Die Kräfte stellten nur angebranntes Essen fest, die 45 Jahre alte Mutter und ihr sieben Jahre alter Sohn waren unverletzt. Die Polizei entdeckte dann aber Sperrmüll, schmutzige Wäsche und schimmeligen Abfall. Der kleine Junge kam in die Obhut des Jugendamtes.

Quelle: dpa/bb/jcw
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Trotz Handelsverbot Kanada eröffnet die alljährliche Robbenjagd
Premiere Hollywoodstars bringen "Spiderman" nach…
Coachella Festival Hier ist Promis nichts peinlich
Schiffsunglück Fähre mit fast 500 Menschen gekentert
Top Bildershows mehr
Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Fernsehprogramm

Von Jesus Christus bis Hitler – Das läuft über…

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote