31.12.12

Silvester in Berlin

Bus und Bahn - So kommen Sie pünktlich zur Silvesterparty

Der Bahnhof Friedrichstraße ist ab 16 Uhr zu. Dort hält nur die S-Bahn. Dafür fahren mehr U-Bahnen. Busse werden umgeleitet.

Von M. Falkner und A. Gandzior
Foto: Glanze

Party: Am Sonntag sind die ersten Besucher schon auf der Festmeile unterwegs
Party: Die ersten Besucher sind schon Stunden vor dem Jahreswechsel auf der Festmeile unterwegs

Millionen Menschen sind in der Silvesternacht zum Feiern in Berlin unterwegs, die meisten mit Bus und Bahn. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die S-Bahn verstärken daher ihr Angebot auf vielen Linien. Partygäste aus dem Umland, die mit Regionalzügen anreisen, können in diesem Jahr aber vom Nachmittag an nicht mehr am Bahnhof Friedrichstraße aussteigen.

Aus Sicherheitsgründen fahren alle Regionalzüge ab 16 Uhr ohne Halt durch den Bahnhof. Auch die Haupthalle mit der Ladenpassage ist dann bis etwa 3 Uhr am Neujahrstag geschlossen, wie ein Bahnsprecher bestätigte. Die Läden schließen bereits um 15 Uhr.

Grund sind die Schutzgerüste, die nach dem Absturz eines Betonbrockens am 13. Dezember in der Passage aufgebaut wurden. Durch die Absperrungen sei der Platz zu knapp, um die erwarteten Menschenmassen sicher durch den Bahnhof zu schleusen, sagte der Sprecher. Die geplanten Sonderzüge in der Silvesternacht, die ursprünglich an der Friedrichstraße eingesetzt werden sollten, fahren ostwärts deshalb erst ab Alexanderplatz, Sonderzüge Richtung Westen beginnen am Hauptbahnhof.

S-Bahn rät an den Stationen Bellevue und Tiergarten auszusteigen

Der S-Bahnverkehr ist von den Einschränkungen nicht betroffen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn rät den Fahrgästen wegen des erwarteten Andrangs aber trotzdem, auf andere Stationen auszuweichen. Wer aus Richtung Westen über die Stadtbahn zur Party am Brandenburger Tor anreist, sollte demnach bereits an den Stationen Bellevue oder Tiergarten aussteigen. Fahrgäste aus dem Osten Berlins sollten den Hauptbahnhof nutzen, Reisende auf den Nord-Süd-Linien die Station Potsdamer Platz.

Die Züge der S-Bahn fahren nach Unternehmensangaben die gesamte Silvesternacht über. In der Regel gilt auf den meisten Linien ein 20-Minuten-Takt. Auf der Ringbahn sollen die S-Bahnen alle zehn Minuten fahren. Auch auf Abschnitten anderer Linien fahren Verstärkerzüge. So gilt etwa zwischen Zehlendorf und Gesundbrunnen (Linie S1) bis 3 Uhr ebenfalls ein 10-Minuten-Takt.

BVG verstärkt U-Bahn

Auch die BVG ist in der Silvesternacht verstärkt im Einsatz, um Berliner und Touristen sicher zur Party und zurück zu bringen. Alle U-Bahnlinien – mit Ausnahme der U55 – fahren in der Silvesternacht durch. Je nach Linie und Uhrzeit kommen die Züge alle fünf bis 15 Minuten. Die U55 fährt nach dem regulären Sonnabendfahrplan. Wegen des zu erwartenden großen Andrangs kann es aber sein, dass die Stummellinie zwischen Hauptbahnhof und Brandenburger Tor kurzfristig geschlossen wird.

Die S- und U-Bahnausgänge der Station Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz werden am Montag ab 15 Uhr gesperrt, da der gesamte Platz ab diesem Zeitpunkt abgesperrt wird. Auf mehreren Straßenbahnlinien in der Innenstadt verdichtet die BVG zudem die Takte. Auch zusätzliche Busse werden unterwegs sein. Wegen der Absperrungen für die Party am Brandenburger Tor werden die Buslinien TXL, 100, 106, 147, 187, 200, M41, M48, M85, N2 und N26 umgeleitet.

Aufgrund der zahlreichen Straßensperrungen rund um das Veranstaltungsgelände empfiehlt die Polizei den Besuchern, unbedingt auf das Auto zu verzichten und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Nicht nur die Straße des 17. Juni ist im Rahmen der Silvesterparty gesperrt.

Betroffen sind auch die Seitenstraßen. Mit Beginn der Aufbauarbeiten wurden folgende Straßenzüge gesperrt: die Straße des 17. Juni zwischen Großer Stern und Platz des 18. März, die Ebertstraße zwischen der Behrenstraße und der Scheidemannstraße sowie die Yitzhak-Rabin-Straße zwischen der Scheidemannstraße und der Straße des 17. Juni.

Pariser Platz ab 15 Uhr gesperrt

Gesperrt sind auch die John-Foster-Dulles-Allee, die Scheidemannstraße, die Heinrich-von-Gagern-Straße und die Dorotheenstraße zwischen Wilhelmstraße und Spreeweg/Paulstraße. Diese Straßen werden als Not- und Rettungswege benötigt. Ab 15 Uhr erfolgt dann die Sperrung des Pariser Platzes sowie die Sperrung der Wilhelmstraße zwischen Unter den Linden und Dorotheenstraße.

Nach den Reinigungsarbeiten am Neujahrstag werden die Sperrungen wieder aufgehoben. Die Ebertstraße hingegen bleibt für den Abbau bis zum 2. Januar 2013 um 24 Uhr gesperrt. Die Straße des 17. Juni wird für die Autofahrer hingegen bis zum 23. Januar 2013 gesperrt bleiben. Im Anschluss an die Silvesterparty beginnen dort nämlich die Aufbauarbeiten für die Modemesse Fashion Week.

Die riesige Open-Air-Silvesterfeier auf der Straße des 17. Juni, zu der rund eine Million Menschen erwartet werden, wird bereits ab den Mittagsstunden Tausende Besucher anlocken. Zwischen 14 und 19 Uhr finden die öffentlichen Proben und Soundchecks auf den drei Bühnen statt. Auf der Festmeile sind dann auch die rund 150 Verpflegungsstände und auch das Riesenrad geöffnet.

Das Programm auf der Hauptbühne und den zwei weiteren Bühnen beginnt um 19 Uhr. Das ZDF überträgt sein Bühnenprogramm ab 21.45 Uhr live. Die Sendung dauert drei Stunden. Insgesamt werden in der Nacht rund 260 Künstler auf der Festmeile auftreten. Das gesamte Programm wird auch auf den sieben Videowänden gezeigt.

Nach Mitternacht wird Regen erwartet

Die Besucher der Partymeile sollten Zeit für die Einlasskontrollen einplanen. Auf dem Gelände sind Böller, Raketen und Wunderkerzen verboten. An der Siegessäule gibt es Abbrennplätze. Glasflaschen, alkoholische Getränke und Tiere dürfen ebenfalls nicht mitgenommen werden.

Mitveranstalter Willy E. Kausch empfiehlt den Besuchern, schon zwischen 18 und 19 Uhr auf die Festmeile zu kommen. Ist das Partygelände voll, werden die Zugänge nämlich aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das war vergangenes Jahr gegen 22 Uhr der Fall. Aufgrund der zu erwartenden milden Temperaturen könnte das Gelände in diesem Jahr schon früher zu voll werden. Nach Mitternacht soll es dann anfangen zu regnen.

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Silvester

Berlin wünsche ich 2013...

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Starke Unwetter Erneut Überschwemmungen im Westen
Geplatze Wasserleitung Neun Meter hohe Fontäne überschwemmt Teile von…
Paris Die Luxus-Ratten vom Louvre
Hollywood-Stars So wild feiern Lopez und Bullock Geburtstag
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Solinger Uhrenmodel

Ben Dahlhaus, der Hype um das neue Sex-Symbol

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote