24.12.12

20-Meter-Fontäne

Ein Hydrant gerät in Berlin-Neukölln außer Kontrolle

Als wäre es am Sonntag nicht bereits glatt genug gewesen, kam es für Polizei und Feuerwehr am Weichselplatz zu unfreiwilligen Wasserspielen.

Foto: ABIX

Mit Druck: Das Wasser schießt in Berlin-Neukölln aus dem defekten Hydranten
Mit Druck: Das Wasser schießt in Berlin-Neukölln aus dem defekten Hydranten

Großeinsatz in Berlin-Neukölln: Ein defekter Hydrant hat in der Nacht zu Sonntag Feuerwehrmänner und Mitarbeiter der Wasserbetriebe viel Arbeit bereitet. Für die Dauer einer Stunde schoss eine Fontäne 20 Meter in die Höhe, verletzt wurde niemand.

Gegen 4.20 Uhr wurde die Feuerwehr zunächst wegen eines Brandes zum Weichselplatz gerufen. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zu dem unterirdischen Hydranten und schlossen ein Verlängerungsrohr an, was wiederum in dem Schlauchsystem endet. Nach dem Einsatz wurde der Hydrant offenbar nicht wieder richtig verschlossen, wenig später bahnte sich das unter Druck stehende Wasser seinen Weg in die Höhe.

Die Feuerwehr konnte die Stelle nicht selbst abriegeln. Um die Fontäne zu stoppen, wurde zeitweise ein Polizeieinsatzwagen auf dem Hydranten geparkt.

Wenig später waren Mitarbeiter der Wasserbetriebe mit Blaulicht unterwegs zum Einsatzort. Laut Sprecher der Wasserbetriebe, Stephan Natz, dauerte die Fahrt von Mitte nach Neukölln wegen der Witterungsverhältnisse trotzdem fast 20 Minuten. Schließlich wurden die Versorgungsleitungen abgestellt, der Einsatz war gegen 5.50 Uhr beendet.

Quelle: mb
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote