19.12.2012, 13:03

Einbruch Wieder rasen Diebe mit Auto in Berliner Einkaufszentrum


Diebe durchbrachen erst die Schutzgitter mit dem Kleinwagen

Foto: Steffen Pletl / privat

Diebe durchbrachen erst die Schutzgitter mit dem Kleinwagen Foto: Steffen Pletl / privat

Den zweiten Tag in Folge sind Diebe mit einem gestohlenen Wagen in ein Geschäft eingebrochen. Diesmal traf es einen Elektromarkt in Steglitz.

Erneut sind Diebe in Berlin mit einem gestohlenen Auto in ein Einkaufszentrum eingedrungen, um dort ein Geschäft auszuräumen. Am Mittwochmorgen hebelten Unbekannte in der Treitschkestraße erst den Notausgang eines Elektronikmarktes auf und durchbrachen dann mit einem Kleinwagen das Sicherheitsgitter. Im Geschäft zerschlugen sie dann mehrere Vitrinen und nahmen die dort ausgestellten Mobiltelefone mit.

Bande von sechs bis acht Tätern

Ein Sicherheitsmann, der Zeuge des Einbruchs wurde, berichtete der Polizei von sechs bis acht dunkel gekleideten Menschen. Diese flüchteten nach der Tat in mehreren Autos. Den Wagen, mit dem sie das Gitter durchbrochen hatten, ließen die Einbrecher zurück. Das Fahrzeug ist ein abgemeldetes und offenbar halterloses Fahrzeug, die Kennzeichen waren zuvor anderswo gestohlen worden.

Bereits am Dienstag waren Diebe mit einem gestohlenen Auto in ein Einkaufszentrum in Köpenick gefahren und hatten dort die Auslagen eines Schmuckgeschäftes geplündert. In beiden Fällen blieb die Suche nach den Tätern bislang erfolglos. Einen Zusammenhang schloss die Polizei am Mittwochvormittag nicht aus.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter