14.12.12

Katwarn

Den Berlinern droht am Wochenende Blitzeis

Am Wochenende wird es in Berlin mit bis zu sechs Grad deutlich wärmer. Jetzt soll Regen fallen, der auf frostigen Straßen gefriert.

Foto: dpa

Nicht nur Autofahrer sollten aufpassen
Nicht nur Autofahrer sollten aufpassen

In der Nacht zum Sonnabend droht in Berlin Blitzeis. Darüber hat das Land die Berliner über das im Sommer gestartete Katastrophenwarnsystem "Katwarn" informiert. Damit nutzte die Feuerwehr die App erstmals für eine Wetterwarnung.

Tausende Berliner bekamen am Freitag eine entsprechende Mitteilung per SMS oder E-Mail. Autofahrer, Radler und Fußgänger müssen danach ab 22 Uhr damit rechnen, ins Schlittern zu geraten.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab am frühen Freitagabend für den Bereich Potsdam eine Unwetterwarnung heraus.

Ausgerutscht und überfahren

Auf der glatten Fahrbahn ausgerutscht und gestürzt war am Donnerstagabend in Köpenick eine 35 Jahre alte Frau. Sie war beim Aussteigen aus ihrem Auto gestürzt und schwer verletzt worden, wie die Polizei Freitag mitteilte. Ein Autofahrer (38) hatte sein Fahrzeug nicht mehr bremsen können und die am Boden liegende Frau überrollt.

Ein aus Südwesten heranziehendes Niederschlagsgebiet kann nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes noch bis Sonnabendmittag für glatte Straßen in der Region Berlin-Brandenburg sorgen. "Wegen der zunehmend milderen Temperaturen fällt statt Schnee Regen, der dann auf dem frostigen Boden gefriert", erklärte am Freitag ein Meteorologe.

Am Wochenende könne es bis zu sechs Grad warm werden. Damit sei die winterliche Periode zu Ende. Für Weihnachten bestehe aber die Hoffnung, dass erneut Schnee fällt.

"Katwarn" seit Juni im Einsatz

Das Katastrophenwarnsystem "Katwarn" soll seit Mitte Juni per SMS oder E-mail über Großbrände, Bombenfunde oder und andere Unglücksfälle informieren. Zuletzt war über sie über einen Großbrand informiert worden.

Um informiert zu seien, müssen Handynutzer sich per SMS anmelden und ihre Postleitzahl angeben. Analog dazu kann auch eine E-Mail-Adresse erfasst werden. Die Angemeldeten werden dann zielgerichtet über Vorfälle in der näheren Umgebung ihrer Wohnung informiert.

Quelle: BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote