14.12.2012, 09:36

Prenzlauer Berg Geplatzter Hydrant legt Berliner Verkehrsader lahm


 Polizeifahrzeug

Foto: dpa Picture-Alliance / Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Bei planmäßigen Arbeiten der Wasserbetriebe ist an der Danziger Straße ein Hydrant geplatzt. Die B96 wurde gesperrt, es kam zu Staus.

Ein geplatzter Hydrant hat am Freitagmorgen in Berlin-Prenzlauer Berg eine wichtige Verkehrsverbindung in die Innenstadt lahmgelegt. Die Danziger Straße musste an der Kreuzung Paul-Heyse-Straße gesperrt werden. Nach Angaben der Berliner Wasserwerke war der Schaden nach gut zweieinhalb Stunden beseitigt. Durch die Sperrung der B96a kam es zu Staus im Berufsverkehr, wie die Polizei mitteilte.

Bei planmäßigen Auswechselungsarbeiten an einer Trinkwasserleitung war ein neuer Hydrant geplatzt. Das Wasser habe rasch die Baugrube geflutet und die Straße vereist. Weil Unterspülungen vermutet wurden, wurde die Straße gesperrt. Wegen der offenen Baugrube konnte der Schaden schnell beseitigt und die Straße dann wieder freigegeben werden. Zunächst war befürchtet worden, dass sich die Arbeiten bis in den Vormittag hinziehen würden.

(dpa/ap)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter