08.12.12

Wetter

Zehn Zentimeter Schnee am Sonntag in Berlin erwartet

Der Winter hat die Hauptstadt, Deutschland und Europa fest im Griff. Am Sonntag erhöht sich die Glatteisgefahr, in Kreuzberg starb ein Mann.

Foto: dapd

Der Schlosspark Charlottenburg im festen Griff des Winterwetters: Am Sonntag werden weitere starke Schneefälle erwartet
Der Schlosspark Charlottenburg im festen Griff des Winterwetters: Am Sonntag werden weitere starke Schneefälle erwartet

Das winterliche Wetter in Berlin und Brandenburg wird sich mit einer kleinen Pause auch in den kommenden Tagen fortsetzen. "Am Sonntagvormittag wird Schneefall von bis zu zehn Zentimetern erwartet", sagte Jörg Riemann vom privaten Wetterdienst Meteogroup am Sonnabend. Dieser werde von der Prignitz über Berlin in die Lausitz ziehen.

"Am Nachmittag geht der Schnee von Westen her bei Temperaturen knapp über Null Grad aber in Schneeregen über", fügte Riemann hinzu. Nur in Ostbrandenburg werde der Dauerfrost bleiben. In der ganzen Region müsse zudem mit starkem Wind gerechnet werden.

Der Montag beginnt in der Hauptstadtregion dann mit Nieselregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt, wie Riemann weiter sagte. Ab dem frühen Abend solle es wieder kälter werden, was die Glatteisgefahr extrem erhöhe.

"Für den Berufsverkehr wird es am Montagabend kritisch", sagte Riemann voraus. Für den Rest der Woche prognostizierte der Meteorologe wieder Dauerfrost und leichten Schneefall.

Mann stirbt in Berlin-Kreuzberg

Schon am Sonnabend bibberte Deutschland und Europa. Viele Flüge fielen aus. Auch Bundespräsident Joachim Gauck saß vorübergehend im kroatischen Zagreb fest. In Niederbayern starb eine 82-jährige Frau nach einem Sturz auf einem vereisten Gehweg. In Berlin-Kreuzberg starb ein etwa 50 Jahre alter Mann aufgrund der niedrigen Temperaturen. In Russland sprachen Behörden von dem härtesten Winter seit 20 Jahren.

Tief "Karin" hatte Deutschland am Freitag mit einer Schneedecke überzogen. Viel Sonnenschein und kalte Temperaturen boten Wintersportlern beste Bedingungen zum Rodeln, Skifahren oder Wandern. Tausende Besucher nutzten das gute Wetter und besuchten die Mittelgebirge – etwa im Harz, Hunsrück, Odenwald oder Taunus.

In Deutschlands nördlichstem Skigebiet, dem Bungsberg bei Schönwalde, eröffneten Skifahrer und Rodler die Wintersportsaison in Schleswig-Holstein. Der 168 Meter hohe Hügel mit eigenem Skilift gilt als nördlichster Skihang Deutschlands.

Lufthansa sagt 100 Flüge in Frankfurt ab

Am Frankfurter Flughafen hatte die Lufthansa von Freitag bis Sonnabend etwa 100 Flüge abgesagt. Am Samstag entspannte sich die Lage. "Alles läuft glatt", sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport. Zur Ankündigung weiterer Schneefälle für Sonntag meinte er: "Die Airlines werden kurzfristig entscheiden, wie sie reagieren."

In Kroatien saß Bundespräsident Joachim Gauck am Sonnabendvormittag fest. Wegen Schneetreibens und starker Windböen war der Flughafen von Zagreb zeitweilig geschlossen. Erst am Nachmittag konnte Gauck nach Berlin starten.

In Moskau fielen nach stundenlangem Schneefall und Eisregen auf den drei internationalen Flughäfen etliche Flüge aus. In der Metropole versuchten am Samstag etwa 7300 Arbeiter, die Wege von Glatteis und sieben Zentimetern Neuschnee zu befreien. "In diesem härtesten Winter seit 20 Jahren in Russland sind in Moskau bereits mindestens sechs Menschen erfroren", sagte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums der Agentur Interfax. In Jakutsk im Fernen Osten des Landes wurden minus 29 Grad Celsius gemessen.

Ramsauer fordert bei Zugverspätungen "Demut"

Unterdessen bat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) um Nachsicht für die Bahn für winterbedingte Verspätungen. Die Bahn habe mit Weichenheizungen, Enteisungsanlagen und mehr Personal zum Schneeräumen vorgesorgt. "Bei schwersten Wetterlagen sind auch wir machtlos. Da braucht man ein wenig Demut vor der Natur," sagte der Minister der Zeitschrift "Superillu".

Quelle: dapd/dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Gaza-Konflikt Vermittlungen zwischen Hamas und Israel erfolglos
James Rodriguez Das ist der neue 80-Millionen-Mann von Real Madrid
Tschechien Starke Regenfälle überschwemmen Straßen in Prag
Unfallserie Bahnunglück mit Todesfolge in Südkorea
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

"Tatort"-Krise

Furtwängler & Co. – "Tatort"-Kommissare zum Weinen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote