06.12.12

Berlin

Starker Schneefall führt zu Ausfällen bei der S-Bahn

Schnee und Glätte haben am Donnerstag den öffentlichen Nahverkehr in Berlin beeinträchtigt. Auf den Straßen kam es zu vielen Unfällen.

Foto: dpa

Der erste starke Schneefall der Saison – ganz pünktlich zum Nikolaus – machte am Donnerstagmorgen vor allem Radfahrern zu schaffen.

29 Bilder

Starker Schneefall in Berlin hat am Donnerstagvormittag zu Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr geführt. Auf Linien der Berliner S-Bahn kam es zu Zugausfällen und Verspätungen. Vereinzelt betroffen waren am Morgen zunächst die Linien S1, S2, S5 und S8. Das meldete das Unternehmen auf seinem Twitter-Account.

Die Pressestelle der S-Bahn Berlin meldete hingegen: "Alles planmäßig und keine witterungsbedingten Auffälligkeiten". Zugausfälle und Verspätungen habe es "nur in normalem Ausmaß" gegeben.

61 Verkehrsunfälle in Berlin

Auch der Berufsverkehr auf der Straße wurde durch Schnee und Eis beeinträchtigt. Die Polizei zählte am Vormittag 61 Verkehrsunfälle. Schwer verletzt worden sei jedoch niemand, sagte eine Polizeisprecherin. Die Autofahrer seien zumeist langsamer und vorsichtiger gefahren. Blechschäden gab es hier und da beim Rangieren in nicht geräumten Nebenstraßen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam warnte weiter vor Schneefall und Glätte in der Region. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt bleibe die Glättegefahr auch am Tage hoch. Am Abend kann es in Berlin immer wieder schneien.

92 Verkehrsunfälle in Brandenburg

Auf Brandenburgs Straßen zählte die Polizei zwischen Mitternacht und 10 Uhr 92 Unfälle. Für 26 davon seien Eis und Schnee die Ursache gewesen, sagte eine Sprecherin des Lagezentrums in Potsdam. Dabei wurden vier Menschen verletzt. Meistens blieb es jedoch bei Blechschäden, etwa durch Auffahrunfälle.

Allein die Polizeidirektion West meldete knapp 20 Karambolagen zwischen dem frühen Morgen und 10 Uhr Uhr. Auch die Polizeidirektion Nord in Neuruppin sprach von einem erhöhten Unfallaufkommen: Zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr krachte es dort etwa 15 mal, überwiegend auf Landes- und Bundesstraßen. Auf der A11 Berlin-Stettin geriet ein Lastwagen nahe Bernau (Barnim) von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wurde verletzt in eine Klinik gebracht.

Nur geringe Verspätungen an Berliner Flughäfen

Auf den beiden großen Berliner Flughäfen hat es vorerst nur geringe Verspätungen gegeben. Derzeit sei die Lage in Schönefeld und Tegel entspannt, teilte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) am Vormittag mit. Ab 2 Uhr waren Mitarbeiter des Flughafens und der Bodenverkehrsdienste im Einsatz, um Flächen und Flugzeuge zu enteisen. Am Vormittag waren damit rund 80 Leute beschäftigt.

Ein FBB-Sprecher forderte die Passagiere auf, sich rechtzeitig auf den Weg zum Flughafen zu machen und sich darauf einzustellen, dass es Wartezeiten geben könne. Auskunft zu gebuchten Flügen gebe es bei der jeweiligen Airline oder dem Reiseveranstalter sowie bei der Flughafeninfo unter der kostenpflichtigen Rufnummer 1805 000186.

Meteorologen: Schnee bleibt liegen

"Teilweise fielen am Morgen bis zu ein Liter Schnee pro Stunde", sagte Dennis Datter vom privaten Wetterdienst Meteogroup Deutschland. In einigen Bezirken habe die Schneehöhe am Vormittag bereits drei Zentimeter erreicht.

Der Meteorologe rechnete damit, dass der Schnee vorerst liegen bleiben könnte. "In der Nacht zu Freitag klärt es auf und es bleibt bei Tiefsttemperaturen von bis zu minus sieben Grad knackig kalt", sagte Datter. Am Freitag selbst zeige sich die Sonne für längere Zeit. Mit weiterem Schneefall sei erst wieder am zweiten Adventssonntag zu rechnen.

Aktuelle Informationen über Zugausfälle und Verspätungen bei der Berliner S-Bahn via Twitter

© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Barbados Rihanna postet sexy Urlaubsfotos
Mode Karl Lagerfeld dreht Sissi-Film
Fernsehpreis International Emmy für ZDF-Dreiteiler
Offiziell bestätigt Auf Madagaskar ist die Pest ausgebrochen
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

US-Staat Missouri

Ferguson versinkt wieder im Chaos

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote