28.11.12

Neuer Service

Berliner bekommen Schlichter für Ärger beim Online-Shopping

Falsche Ware, lange Lieferzeiten, besetzte Hotlines: Wer Ärger mir Online-Bestellungen hat, kann sich künftig an einen Schlichter wenden.

Bei Unzufriedenheit mit einer Online-Bestellung können sich alle Berliner ab sofort kostenlos Rat bei einer offiziellen Schlichtungsstelle holen. "Dabei kann es zum Beispiel um Qualitätsmängel oder um Lieferzeiten gehen", sagte Berlins Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann (CDU) am Mittwoch. Wer sich an die Online-Schlichter wende, bekomme sofort eine Eingangsbes tätigung. Die Bearbeitung des Einzelfalls dauere danach in der Regel wenige Tage. Als Antwort bekomme der Verbraucher einen Schlichtungsvorschlag.

Senat will mit Problem-Unternehmen reden

An dem Verfahren seien speziell ausgebildete Juristen beteiligt, erläuterte Heilmann. Bei Pilotprojekten habe diese Lösung bisher in rund 75 Prozent der Fälle geklappt. Der Rechtsweg sei den Verbrauchern durch die Schlichtung nicht verwehrt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gericht einen Fall anders beurteile, schätzt Heilmann allerdings als gering ein.

Häuften sich über ein Online-Unternehmen die Beschwerden, will die Senatsverwaltung klärende Gespräche mit der entsprechenden Firma führen, sagte der Senator. Entwickelt hat das Modell der Online-Schlichter das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz. Die Länder Bayern, Baden-Württemberg und Hessen beteiligen sich bereits daran.

Quelle: dpa/ap
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Mexiko Ist diese Frau der älteste Mensch der Geschichte?
Mexiko Hunderttausende tote Fische machen Fischern Sorgen
Kampf gegen IS USA fliegen tonnenweise Hilfsgüter in den Nordirak
Erdrutsche Hochwasser in China führt zu acht Toten
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Nina Hagens Tochter

Schauspielerin Cosma Shiva Hagen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote