19.11.2012, 19:20

Lichterketten Krömer und Wowereit schalten Unter den Linden das Licht an

Foto: Axel Schmidt / dapd

Seit dem gemeinsamen Knopfdruck von Kurt Krömer und Klaus Wowereit erstrahlt der Berliner Boulevard wieder im vorweihnachtlichen Glanz.

Der Berliner Boulevard Unter den Linden erstrahlt in vorweihnachtlichem Lichterglanz. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und der Comedian Kurt Krömer haben am Montagabend die Lichterkette angeschaltet.

Diesmal sind allerdings nur 220 Linden zwischen Bebelplatz und Wilhelmplatz geschmückt – statt sonst rund 270. Auf der Mittelpromenade zwischen Komischer Oper und Staatsbibliothek waren Anfang dieses Jahres etwa 50 Linden für die Baustelle der U-Bahn gefällt worden.

Die verbliebenen Bäume erstrahlen dafür diesmal heller als sonst – dank Umstellung auf LED-Lampen. Die neue Leuchtbandkette misst insgesamt 60 Kilometer. Durch die LED-Technik könne der Stromverbrauch auf ein Viertel des bisherigen Verbrauchs reduziert werden, teilte der Stromversorger Vattenfall mit.

(dpa/nbo)
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter