19.11.12

Prozess

Stalkerin soll Arzt und dessen Familie bedroht haben

Eine 37-jährige Berlinerin muss sich vor Gericht wegen Stalkings verantworten. Sie hatte einen Mediziner und dessen Freundin verfolgt.

Wegen Psychoterrors gegen einen Arzt und Sportmoderator sowie dessen Familie sitzt seit Montag eine mutmaßliche Stalkerin auf der Anklagebank. Die 37-Jährige räumte vor dem Berliner Landgericht ein, SMS geschrieben zu haben. Belästigungen und Bedrohungen seien aber nicht vorgekommen, wehrte sich die Frau gegen die Vorwürfe der Anklage. Die Staatsanwaltschaft strebt ihre Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an.

Außer SMS mit Todesdrohungen und beleidigenden Inhalten an den Orthopäden soll die Angeklagte auch SMS an dessen Lebensgefährtin und Mutter verschickt haben. Im Sommer 2011 soll die 37-Jährige der Familie des Arztes in den Urlaub an der Ostsee nachgereist sein.

Angst um die Kinder

Die Lebensgefährtin des Mediziners soll auf Grund der Drohungen unter Panikattacken und Schlaflosigkeit gelitten haben. Auch um die beiden kleinen Kinder war das Paar besorgt. Eine Moderation des Mediziners bei einer Sportveranstaltung im März 2012 wurde bewacht, weil der Mann Angst gehabt habe, die Angeklagte könne unter den Zuschauern sein.

Die 37-Jährige hatte nach eigenen Angaben den Moderator bei einem Marathonlauf kennengelernt. Der Mann habe sie zu einer Party eingeladen, so die Angeklagte. Er habe begonnen, SMS zu schicken. Sie habe keine Nachricht erhalten, dass er sich belästigt fühlt, erklärte die Beschuldigte.

Quelle: dpa/mim
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Belästigungsvideo "Ich betreibe Kampfsport und habe trotzdem…
Vorsicht Kamera! Hochzeit aus der Sicht einer Whiskey-Flasche
Nach Pokalsieg Pep Guardiola denkt nur noch an Borussia Dortmund
Israel Radikaler Rabbiner überlebt Attentat
Top Bildershows mehr
Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Fotogalerie

Das sind die Berliner Bilder des Tages

Kleine Horror-Show

Halloween, das Fest des Gruselns

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote