15.11.12

Unfall

Straßenbahn prallt gegen Laster - sechs Menschen verletzt

Auf der Landsberger Allee ist eine Tram gegen einen Lastwagens geprallt und entgleist. Die Straße wurde zeitweise komplett gesperrt.

Foto: Steffen Pletl

Die Landsberger Allee blieb lange gesperrt, mehrere Tram-Linien waren unterbrochen
Die Landsberger Allee blieb lange gesperrt, mehrere Tram-Linien waren unterbrochen

Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einer Straßenbahn der Linie M8 sind am Donnerstagnachmittag an der Landsberger Allee in Friedrichshain sechs Menschen verletzt worden. Eine Fußgängerin, die zum Unfallzeitpunkt gerade auf der Mittelinsel stand und von dem Laster erfasst wurde, kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Auch der Lkw-Fahrer und vier Fahrgäste kamen verletzt in das Vivantes-Klinikum im Friedrichshain. Ebenfalls am späten Nachmittag fiel die U-Bahnlinie 7 aus. Aus noch ungeklärter Ursache war im Bahnhof Wilmersdorfer Straße eine Person von einem Zug erfasst und verletzt worden.

Der Unfall auf der Landsberger Allee hatte sich gegen 17.10 Uhr ereignet und sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr. Für den Autoverkehr war zunächst eine Spur je Fahrtrichtung gesperrt worden. Für die Unfallaufnahme der Polizei und den Einsatz der Rettungswagen musste die Landsberger Allee schließlich zwischen Petersburger und Storkower Straße in beiden Fahrtrichtungen vorübergehend komplett gesperrt werden.

Nach Angaben der Polizei war die Straßenbahn in Folge des Zusammenstoßes entgleist. Der havarierte Zug blockierte auch die Schienen in der Gegenrichtung, so dass die Linien M5, M6 und M8 in der Hauptverkehrszeit in beiden Richtungen für etwa drei Stunden lang lahm gelegt waren. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) richteten zwischen den Haltestellen Petersburger Straße und Oderbruchstraße einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. BVG-Sprecherin Petra Reetz rechnete nach dem Unfall damit, dass die drei Tramlinien für Stunden unterbrochen sein dürften. "Nachdem der entgleiste Zug von der Feuerwehr auf die Schienen gesetzt wird, muss ein Werkstattzug die defekte Bahn erst abtransportieren", sagte die Sprecherin. Kurz nach 20 Uhr rollten die Bahnen dann wieder.

Die genaue Unfallursache blieb laut Polizei zunächst unklar. Nach übereinstimmenden Angaben von BVG und Augenzeugen wollte der Fahrer des mit einem Bagger beladenen Lkw von der Ebertystraße trotz Verbots nach links in die Landsberger Allee abbiegen. Dabei sei es zu der Kollision gekommen.

Quelle: plet/pol
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote