12.11.12

Ausgesetzt

Zukunft des Findelkindes aus der Charité noch ungewiss

Die Polizei ist bei der Suche nach der Mutter eines Berliner Findelkindes noch immer nicht entscheidend vorangekommen.

Foto: Polizei Berlin

Am 4. November 2012 war gegen 8.20 Uhr auf einer Besuchertoilette im Bereich der Kinderrettungsstelle des Virchow-Klinikums Berlin-Wedding am Augustenburger Platz ein Säugling gefunden worden.

6 Bilder

Das Findelkind aus der Charité liegt weiterhin im Krankenhaus, ist aber zugleich in der Obhut der Jugendhilfe. "Es geht ihm blendend", sagte eine Mitarbeiterin der Charité-Pressestelle am Montag.

Nach Angaben des zuständigen Jugendamts in Lichtenberg ist noch unklar, wo das Kind künftig leben soll. Er rechne nicht mit einer kurzfristigen Entscheidung, sagte der Leiter Rainer Zeddies.

Wenn die Eltern gefunden werden, könne das Baby möglicherweise bei ihnen leben. Eine weitere Möglichkeit sei eine Adoption.

Bislang acht Hinweise, keine heiße Spur

Eine Reinigungskraft hatte das nur wenige Stunden alte Baby am 4. November auf einer Toilette der Kinderrettungsstelle auf dem Campus Virchow-Klinikum im Wedding gefunden. Die Polizei sucht nach der Mutter.

Nach Angaben eines Sprechers sind bislang acht Hinweise eingegangen. Eine heiße Spur gibt es aber nicht. Die Behörden wollten nicht bekanntgeben, ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelt.

Gleichmäßige Verteilung von Findelkindern

Die Zuständigkeit der Jugendämter der Bezirke richtet sich bei Findelkindern nicht nach dem Fundort, sondern nach dem Geburtsmonat des Kindes. Es gebe einen entsprechenden Verteilerschlüssel, erklärte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Jugend. So solle eine gleichmäßige Verteilung der Kinder gewährleistet werden.

Das Charité-Findelkind wurde auf dem Campus Virchowklinikum im Bezirk Mitte gefunden, zuständig ist nun aber Lichtenberg. Die Jugendämter entscheiden über das weitere Vorgehen.

Quelle: dpa/bee
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
Irak-Krise USA schicken mehr Soldaten nach Bagdad
Körperverletzung Justin Bieber hat wieder Ärger mit der Polizei
Steven Sotloff IS-Video zeigt Ermordung zweiter US-Geisel
Mega-Transfers Die teuersten Fußballer und was sie einbrachten
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Nina Hagens Tochter

Schauspielerin Cosma Shiva Hagen

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote