12.11.12

Panne

Der Berliner Polizei fehlt auf einem Mannschaftsbus ein "i"

"Polzei" statt "Polizei": Bei der Beschriftung eines Einsatzfahrzeuges ist es zu einer Panne gekommen. Ein Einzelfall, betont ein Sprecher.

Foto: dpa

Hier mit korrekter Beschriftung: ein Mannschaftswagen der Berliner Polizei
Hier mit korrekter Beschriftung: ein Mannschaftswagen der Berliner Polizei

Spott und Häme für die Berliner Polizei: Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung vom Montag ist es bei den Einsatzkräften der Hauptstadt zu einer peinlichen Panne gekommen. 26 neue Einsatzwagen seien gekauft worden, ordnungsgemäß versehen mit dem Schriftzug "Polizei". Doch bei der seitlichen Beschriftung der Fahrzeuge sei ein "i" vergessen worden. Auf den neu bestellten Fahrzeugen stehe nun "Polzei". Der Mindestschaden laut "Bild": 1000 Euro pro Wagen.

Ein Polizeisprecher bestätigte am Montag die Panne, betonte aber, es handele sich lediglich um einen Einzelfall. Auf nur einem einzigen Mannschaftsbus prange nun das fehlerhafte Wort "Polzei". Kurz nachdem ein Beamter den Fehler bemerkt hatte, sei er behoben worden.

Vorher wäre der Wagen aber für einige Zeit durch Berlin gefahren. Unklar sei, wie es zu dem Lapsus kommen konnte. Die Berliner Polizei beschrifte ihre Fahrzeuge nicht selbst. Den "Polzei"-Bus habe sie fertig beklebt vom Hersteller erhalten.

Quelle: dpa/BMO
© Berliner Morgenpost 2014 - Alle Rechte vorbehalten
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von der Berliner Morgenpost.
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Top-Thema
title
Die besten Berlin-Videos

Das sind die Youtube-Favoriten der Redaktion.

Video Nachrichten mehr
4D-Achterbahn Das Batmobil gibt es bald auch als Achterbahn
Neuseeland Polizei sucht nach zweifachem Todesschützen
Irak-Krise Irakische Stadt Amerli aus IS-Belagerung befreit
Arbeitskampf Jetzt streiken die Lokführer
Top Bildershows mehr
Bürgermeister-Karriere

Klaus Wowereit und der Abstieg vom Gipfel

Willkommen in Berlin

Hurra, ich bin da! Das sind Berlins süße Babys

Jeden Tag

Kopfnoten für Politiker, Manager und Prominente

Hinter den Kulissen

Tage der offenen Tür bei der Bundesregierung

In eigener Sache
Weitere Morgenpost Angebote