U-Bahn-Linie 5

Kurzschluss verursacht U-Bahn-Brand am Alex

Ein Kurzschluss in einem Verteilerkasten hat ein Feuer in einem U-Bahnschacht am Berliner Alexanderplatz verursacht. BVG-Sprecherin Petra Reetz betonte allerdings, es habe gar nicht richtig gebrannt, sondern nur stark gequalmt.

Foto: Steffen Pletl

Die Ursache für das Feuer in einem U-Bahnschacht am Berliner Alexanderplatz ist geklärt. Ein Kurzschluss in einem Verteilerkasten hatte den Schwelbrand ausgelöst, wie Polizei und Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Samstag übereinstimmend mitteilten. Schon kurz nach dem Zwischenfall am Freitag war ein Kurzschluss' als Ursache vermutet worden. BVG-Sprecherin Petra Reetz betonte allerdings, es habe gar nicht richtig gebrannt, sondern nur stark gequalmt.

In einem Tunnel, in dem Züge ohne Fahrgäste rangieren, war am Freitagnachmittag dichter Qualm aus einem Schrank gedrungen. Der Verkehr der U-Bahn-Linie 5 war wegen der starken Rauchentwicklung für etwa eine Stunde lahmgelegt. Verletzt wurde jedoch niemand.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.