Gala in Berlin

Filmstars in Berlin mit Goldener Kamera geehrt

Es war die Nacht der Stars in Berlin: Zum 45. Mal wurde am Abend die "Goldene Kamera" der Zeitschrift "Hörzu" verliehen - einer der wichtigsten Film-, Fernseh- und Musikpreise in Deutschland. Im Verlagshaus der Axel Springer AG in Kreuzberg trafen sich die Stars und schämten sich nicht ihrer Tränen.

Bei der Verleihung der 45. Goldenen Kamera sind am Samstagabend in Berlin Moderator und Schauspieler Joachim Fuchsberger, Schauspieler und Regisseur Danny DeVito sowie die Band Simply Red für ihr Lebenswerk geehrt werden. Sichtlich überrascht und gerührt waren Fuchsberger (82) und DeVito (66) über ihre Laudatoren. Fuchsberger erhielt den Preis aus den Händen von Sänger Harry Belafonte. DeVito wurde durch seinen langjährigen Freund, US-Schauspieler Michael Douglas, ausgezeichnet. "Was für eine Überraschung. Ich muss anfangen zu weinen. Das ist ja der Wahnsinn", stammelte Fuchsberger immer wieder, als Belafonte unerwartet auf die Bühne trat.

Hollywoodstar Richard Gere wurde als bester internationaler Schauspieler geehrt. Der 60-Jährige nahm die begehrte Trophäe aus den Händen der ebenfalls geehrten deutschen Schauspielerin Diane Kruger entgegen. "Dankeschön, dankeschön, dankeschön", sagte Gere in schönstem Deutsch.

Senta Berger wurde als "beste deutsche Schauspielerin" ausgezeichnet. Bei den Schauspielern erhielt Matthias Schweighöfer (28) bei der Preisgala eine "Goldene Kamera" für die Titelrolle in der ARD-Biografie "Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben".

Die "Goldene Kamera" wurde zum 45. Mal verliehen. Ausgezeichnet werden nationale und internationale Preisträger für "herausragende Leistungen in den Bereichen Fernsehen, Film und Unterhaltung".

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.